VW Passat 3BG

Multimedia, Navigation und Klang vom Feinsten bei vollem Kofferraumerhalt und möglichst unsichtbarer Installation waren die Vorgaben bei diesem Passat. Konkret installierten wir die Alpine Doppel-DIN Touchscreen Headunit IVA-W502R mit passendem DVD-Wechsler, DVB-T Tuner, Navigationslaufwerk und Imprint Soundprozessor. Neben der Armada von Alpine Komponenten sollten zusätzlich noch die beiden Endstufen Eton PA-1054 und PA-2802 und der Eton Subwoofer 10/620 HEX im Kofferraum Platz finden. Eine Zusatzbatterie sorgt für den nötigen Strom.

Wie entschieden uns zusammen mit dem Kunden für einen leicht angehobenen Kofferraumboden, der zur Heckklappe hin abfallend auslaufen sollte, damit er bündig mit der Ladekante abschließt. Das Reserverad musste weichen, um Endstufen und Zusatzbatterie Platz zu machen. Der DVD-Wechsler wanderte zusammen mit dem Imprint Prozessor in das rechte Seitenteil. Den Subwoofer integrierten wir in einem GFK-Gehäuse ins linke Seitenteil.

Als Frontsystem fiel die Wahl auf ein Helix RS 6 Competition, das natürlich einen gewissenhaften Einabu verdient. So wurden die Hochtöner auf den Fahrer ausgerichtet in die A-Säulen eingelassen, der Tiefmitteltöner findet in der originalen Öffnung in der Tür Platz. Allerdings erfordert der 16er eine vernünftige Türdämmung, damit er sein enormes Basspotential auch vollkommen entfalten kann.

Das Türaußenblech wurde mit SolidWall SWA 3.3 ruhiggestellt. Damit ist eine sehr steife, aber auch stark reflektierende Fläche geschaffen. Diese Reflektionen mildert eine Schicht PH 10 Schallabsorber. Die Agregateträgerplatte und die Türverkleidungen wurden ebenfalls großzügig gedämmt. Den Helix Tiefmitteltöner montierten wir auf einem Aluring, damit er wirklich festen Halt in der Tür hat.

Dass die multimedial sehr talentierte Alpine-Anlage Spaß macht und das der Wagen mit den verwendeten Komponenten auch richtig gut klingt, braucht keine Besondere Erwähnung. Was allerdings wirklich Erwähnung finden sollte, ist das Frontsystem und hier insbesondere der Tiefmitteltöner: während der Einstellprozedur haben wir uns den Spaß gemacht, und das Frontsystem ohne Subwoofer fullrange laufen lassen - Resultat: es hat wieder geklappt! Durch die sorgfältige Dämmung schieben die beiden 16er Bässe in den Innenraum, die deutlich in der Magengrube zu vernehmen sind und das bis zu Pegeln, die jenseits der Vernunft sind.

Das Helix RS 6 Competition ist schon ein starkes Stück deutsche Lautsprechertechnoligie! Bevor die Wahl auf das Helix Frontsystem fiel, haben wir mit dem Kunden einige Frontsysteme in seinem Fahrzeug gehört und es hat sich gegen namenhafte Konkurenz wie Andrian Audio, exact! oder auch Eton durchgesetzt und das will schon was heißen!
 


Wir haben mal wieder vergessen, ein schönes Foto vom Auto zu machen.

Ungedämmte Tür ohne Agregateträger

Solid Wall SWA 3.3 auf dem Außenblech

PH 10 Schallabsorber auf SWA 3.3

Gedämmter Agregateträger

Der Favorit: Helix RS6 Competition auf Aluring

Die Türverkleidung nach ihrer Dämmkur

Rohbau der A-Säulen

Fertig beledert in trendigem schwarz

Das Endergebnis mit Doppel-DIN und neuen A-Säulen

Unter der Bodenplatte im Kofferraum verbirgt sich jede Menge Technik

DVD-Wechsel und Imprint Soundprozessor im rechten Seitenteil

Eton Subwoofer im GFK-Gehäuse im linken Seitenteil

Endresultat, bei dem es fast nichts zu sehen gibt